Scroll

Sophie Rennert als Cherubino in München und als Piacere in Wien

Nach Händels „Agrippina“ in Paris kehrt die österreichische Mezzosopranistin Sophie Rennert wieder nach München zurück und ist dort als Cherubino in Mozarts „Le nozze di Figaro“ in einer Inszenierung von Josef E. Köpplinger unter Michael Balke zu erleben.

Mit Rubén Dubrovsky und seinem Bach Consort Wien gastiert sie als Piacere in Händels „Il trionfo del tempo e del disinganno“ am Musiktheater an der Wien, das während der andauernden Renovierungsarbeiten an seinem Stammhaus noch immer im Museumsquartier spielt.

Staatstheater am Gärtnerplatz, München

Wolfgang Amadé Mozart: „Le nozze di Figaro“
Sophie Rennert: Cherubino
18. Februar (Spielzeitpremiere), 23., 25., 29. Februar, 8., 10. März 2024.

Musiktheater an der Wien

Georg Friedrich Händel: „Il trionfo del tempo e del disinganno“
Sophie Rennert: Piacere
27. Februar 2024

Künstler in diesem Artikel