Oper und Symphonisches: Johannes Wildner in Bukarest, Sonderborg und Flensburg

Für eine Wiederaufnahme der von ihm einstudierten Produktion von Cavalleria Rusticana und I Pagliacci kehrt Johannes Wildner an die Rumänische Staatsoper Bukarest zurück.

Sozusagen als Auftakt zu seiner im Herbst 19 beginnenden Funktion als Chefdirigent des Sonderjylland Symfonieorkester dirigiert Johannes Wildner ein Gemeinschaftskonzert mit dem Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester.
Auf dem Programm stehen die Uraufführung des Walzers „Sirenenklänge“ der jungen Alma Deutscher und die 6. Symphonie von Gustav Mahler.

Rumänische Staatsoper Bukarest
Johannes Wildner: Dirigent
Pietro Mascagni: Cavalleria Rusticana
Ruggiero Leoncavallo: Pagliacci
3. Mai 2019

Sønderjyllands Symfoniorkester
Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester
Alma Deutscher: Sirenenklänge (UA), Walzer
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 6
22. (Deutsches Haus, Flensburg), 23. (Konzertsaal im Alsion, Sonderborg) Mai 2019

Künstler in diesem Artikel