Vielseitig: Oliver Sailer mit Lied, Oratorium und Oper

Der junge Tiroler Bass Oliver Sailer startet mit einer Robert Schumann—Hugo Wolf Liedermatinée in den Oktober, bevor er dann mit den Wiltener Sängerknaben, bei denen auch seine Gesangskarriere startete, zweimal im Oratorium „Saul“ von Georg Friedrich Händel in der Basilika Stams und im Haus der Musik in Innsbruck zu hören ist. In der Neuproduktion von Mozarts „Zauberflöte“ am Tiroler Landestheater Innsbruck singt er den Ersten Priester und den Zweiten Geharnischten und wird im Laufe der Spielzeit auch als Sarastro zu hören sein.

Liedermatinee
Oliver Sailer: Bass; Michael Schöch, Klavier
(Robert Schumann: Liederkreis op. 39, Arabeske op. 18, Hugo Wolf: Mörike-Lieder)
03.10.2021, 11 Uhr Konzerthaus Blaibach

Georg Friedrich Händel: „Saul“ HWV 53
Oliver Sailer: Samuel und Doeg
09.10.2021, 18 UhrBasilika Stams
10.10.2021, 18 UhrHaus der Musik Innsbruck

Tiroler Landestheater
Wolfgang Amadé Mozart: „Die Zauberflöte“
Oliver Sailer: Erster Priester/Zweiter Geharnischter, Sarastro
31.10.2021 (Premiere), 31.10., 5., 7., 12, 14., 25., 27.11., 1., 2., 26.12.2021, 13., 27.1., 9.2.2022

Künstler in diesem Artikel