Uraufführung: Zum Gedenkjahr 2018 inszeniert Alexander Medem in Innsbruck Kammeroper

Alexander Medem bringt in Innsbruck mit „Strange Meeting“, einer Kammeroper nach einem Gedicht von Wilfred Owen, komponiert von Norbert Zehm mit einem Libretto von Peter Wolf, ein tragisches Dokument der Verzweiflung und Hoffnung in den letzten Tagen des 1. Weltkriegs zur Uraufführung. Es spielt das Tiroler Ensemble für Neue Musik (TENM) unter der Leitung von Claudio Büchler.

Außerdem geht das von Alexander Medem für die Jeunesse entwickeltes Kinderprogramm „Schwups“ – eine Musikgeschichte über Straßenmusik, Mut und Freundschaft auf Tournee in die Bundesländer.

N. Zehm: Strange Meeting (UA)
ORF-Studio Innsbruck
11. November 2018, 17.00 Uhr

„Schwups“ – auf Tour in den Bundesländern
7. November in Wörgl
8. November in Dornbirn
10. November in Klagenfurt
11./12. November in Innsbruck

 

Künstler in diesem Artikel