Rarität: Sophie Gordeladze als Gabriele in Schloss Dürande von Othmar Schöck in Meiningen

Zuletzt war die georgische Sopranistin Sophie Gordeladze als Violetta Valéry in ihrer Heimatstadt Tiflis erfolgreich. Nun wird sie mit der Partie der Gabriele in Othmar Schoecks „Schloss Dürande“, die sie im letzten Jahr unter Mario Venzago in Bern sang und die nun bei claves auch auf CD erschienen ist, in einer szenischen Version am Staatstheater Meiningen gastieren. Regie führt Angar Haag, am Dirigentenpult steht Philippe Bach.

Staatstheater Meiningen
Othmar Schoeck: „Schloss Dürande“
Sophie Gordeladze: Gabriele
Vorstellungen: 10. März, 8., 17. Mai 2019

Künstler in diesem Artikel