Scroll

Lobgesang: Johannes Wildner mit Mendelssohn und Schumann in Sofia

Mit einem Konzert mit dem Sofia Philharmonic Orchestra verlieh Johannes Wildner in Sofia seiner Überzeugung Ausdruck, dass die Zukunft nach der Krise mit großer Energie und vielen Ideen gestaltet werden muss. Auch hier war allerdings nach einem positiven Corona-Test im Chor während der Proben eine Umplanung nötig: nur die ersten 3 Sätze von Mendelssohns „Lobgesang“ kamen zur Aufführung, gefolgt von Schumanns Klavierkonzert in a-moll, op. 54 mit Elena Bashkirova als Solistin. Für das Konzert wurden unter Einhaltung sämtlicher Corona-Regeln etwa 30% der Sitzplätze verkauft, eine TV-Übertragung öffnete es auch einem größeren Publikum.

Sofia Philharmonic Orchestra
F. Mendelssohn-Bartholdy: Symphonie Nr. 2 „Lobgesang“
R. Schumann: Konzert für Klavier und Orchester a-moll op. 54
Johannes Wildner, Dirigent
Elena Bashkirova, Klavier
18. März 2021

Künstler in diesem Artikel